Neues aus dem KV

Logo Kirchengemeinde
Bildrechte Gemeinde

Nach Großgründlach hat nun auch der Kirchenvorstand in Tennenlohe eine Nachfolge für Pfr. Rupprecht gefunden. Das Ende der Vakanz ist also absehbar. Pfarrerin Dr. Nina Mützlitz hat zur Zeit die 2. Stelle in Herzogenaurach inne. Sie zieht zum Dienstbeginn am 1.9. oder 1.10. mit Ihrer Familie ins Tennenloher Pfarrhaus. Der Einführungsgottesdienste ist wahrscheinlich im September. Weitere Informationen folgen.

Plakat zur KV-Wahl
Bildrechte ELKB

Sehen Sie in dieser kurzen, motivierenden und fröhlichen Zusammenfassung (2 Minuten) die besten Gründe für die Kandidatur für den Kirchenvorstand. Auch Landesbischof Kopp und Synodalpräsidentin Preidel sind im Video zu sehen.

Hat das Video Ihr Interesse am Ehrenamt für Kirche geweckt?  Dann sprechen Sie Ihren Kirchenvorstand, Mitglieder des Vertrauensausschusses oder Ihre Pfarrerin oder Ihren Pfarrer an. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Ideen! Lassen Sie uns gemeinsam Kirche gestalten und mit Gottvertrauen in die Zukunft gehen!

Link zum Video: https://youtu.be/yoLyocqvNPY

Plakat zur KV-Wahl
Bildrechte ELKB

2024 werden in ganz Bayern in den evangelischen Kirchengemeinden die Kirchenvorstände neu gewählt. Der Kirchenvorstand ist eine evangelische Spezialität, denn in ihm beraten und entscheiden gewählte und berufene Ehrenamtliche gemeinsam mit Pfarrerinnen und Pfarrern auf Augenhöhe vor Ort. Im Moment besteht die Möglichkeit, sich auf die Liste der Kandidierenden setzen zu lassen, um dann – im Falle der Wahl – konkret vor Ort für 6 Jahre mitzuentscheiden.

Vielleicht fragen Sie sich: Warum sollte ich das tun? Was kann ich bewirken? Macht das viel Arbeit?

Plakat KV Wahl
Bildrechte ELKB

 

Kirchenvorstandswahl 2024 – Kandidierende gesucht - Kirche lebt durch Mitmachen!

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gemeindeglieder,

im Namen des Erlanger Dekane-Kollegiums möchte ich mich um Ihr ehrenamtliches Engagement und Ihre Zeit bewerben. Denn im Jahr 2024 wird wieder ein neuer Kirchenvorstand in Ihrer Gemeinde, konkret bei Ihnen vor Ort, gewählt.

Der Kirchenvorstand hat den Haushaltsplan 2023 beschlossen. Nach diesem wird der Posaunenchor in diesem Jahr defizitär, da die Rücklagen komplett aufgebraucht sind. Das Gleiche gilt auch für die Jugendarbeit. Für Krippe und Kindergarten ist jeweilsein kleines und ein größeres Defiziteingeplant. Dies liegt vor allem an gestiegenen Personalkosten und daran, dass die Elternbeiträge schon länger nicht erhöht wurden. Es wird bereits geplant, wie man hier wieder ins Plus kommen kann. Eine Erhöhung der Elternbeiträge ist daher unumgänglich.

In der April-Sitzung hat Herr Dippold von der Gesamtkirchenverwaltung dem Kirchenvorstand den Haushaltsplan 2023 vorgestellt.
Es zeigte sich, dass sich die allgemeine finanzielle Situation immer weiter verschärft. Manche Rücklage ist bereits aufgezehrt und es müssen neue Wege gefunden werden, diese wieder zu füllen. Das betrifft u. a. die KU 3-Arbeit, die ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil unserer Kinder- und Jugendarbeit ist. Spenden dafür und für die vielen Aktivitäten unserer Gemeinde sind sehr herzlich willkommen.